• Bewertungskriterien

    Wir untersuchen alle hier aufgeführten Aminosäureprodukte und deren Webshop-Betreiber aufgrund bestimmter Bewertungskriterien. Insgesamt haben wir 17 Einzelkriterien gebildet, die unserer Meinung nach in Summe für den Konsumenten einen möglichst objektiven Vergleichsmaßstab bilden.

    Die Dienstleistungen der Anbieter und deren Produkte bewerten wir in den einzelnen Kriterien hinsichtlich des Erfüllungsgrades und vergeben Punkte dafür. Dabei sind einige Faktoren, wie etwa der Preis, für uns wichtiger als andere Faktoren, z. B. dem Vorhandensein einer Suchfunktion auf der Seite. Wenn ein Produkt bzw. Anbieter ein Kriterium erfüllt, bekommt er für dieses zwischen 1 und 16 Punkte – je nachdem welches Gewicht wir dem Kriterium zuschreiben. Maximal 100 Punkte sind zu erreichen.

    Manche Kriterien lassen sich nicht auf jedes Produkt anwenden. Wenn z. B. eine Nahrungsergänzung kein L-Carnitin beinhaltet, dann lässt sich die Transparenz über die Herkunft des verwendeten Rohstoffs selbstverständlich nicht bewerten.

    In manchen Fällen lassen sich nicht alle Kriterien anhand eines einzelnen Produktes bewerten. So gibt es z. B. Hersteller, die L-Carnitin nur als Dragees und nicht in Kapselform anbieten. Andere Nahrungsergänzungen seines Portfolios (die nicht zwingend auf Aminosäuren basieren müssen) werden allerdings in Kapselform vertrieben. In so einem Fall bewerten wir dann die Transparenz über die Herkunft des verwendeten Carnitin-Rohstoffs der Dragees und verschaffen uns einen Überblick, welche Qualität die Kapselmasse in den anderen Produkten des Anbieters überwiegend aufweist. Schließlich geht es uns um einen möglichst einheitlichen Vergleichsmaßstab.

    Sollten wir eines der Produkte/Dienstleistungen falsch eingeschätzt haben, so hat jeder Anbieter die Möglichkeit, die fehlenden Informationen auf seiner Website nachzureichen. Wir werden dann umgehend eine neue Bewertung vornehmen. Hier gelangen Sie zum Kontaktformular.

    Zur besseren Orientierung haben wir die 17 Einzelkriterien in 4 Hauptkategorien gegliedert.

    Die 4 Hauptkategorien sind:

    Im Folgenden legen wir unsere Bewertungsmaßstäbe für die einzelnen Kriterien dar:

  • Inhaltsstoffe

    Rohstoffqualität

    Die einzelnen Zutaten einer jeden Nahrungsergänzung werden vom Hersteller als Rohstoff eingekauft. Für jede Zutat gibt es viele unterschiedliche Lieferanten der Rohstoffe und damit auch eine unterschiedliche Qualität. Bei der Aminosäure L-Carnitin wird der Unterschied besonders deutlich. Einen guten Ruf genießt bei Lohnherstellern z. B. L-Carnitin von der Firma LONZA aus der Schweiz. Dieses trägt den Namen “CARNIPURE” und wird im Webshop und auf der Verpackung stets mit folgendem Logo vertrieben:

    Die von uns befragten Produktionsbetriebe von Nahrungsergänzungsmitteln (Lohnhersteller) schätzen an dem Carnitin von LONZA, dass es besonders stabil und rein ist und sich somit besonders gut eignet für komplexe und qualitativ hochwertige Nahrungsergänzungsmittel. Auch der Geruch wird als angenehmer eingeschätzt als bei vielen anderen Carnitin-Rohstoffen. Diese neigen laut Lohnherstellern dazu, einen leicht “fischähnlichen” Geruch anzunehmen.

    Wer detaillierte Informationen über die Herkunft des verwendeten Carnitins liefert, der bekommt von uns 3 Punkte. Anbieter, die Produkte mit Carnitin anbieten, und auf diese Informationen verzichten, bekommen aufgrund der mangelhaften Transparenz über die Herkunft des verwendeten Carnitins 0 Punkte. Es gibt Anbieter, die sowohl Produkte mit als auch welche ohne Carnitin-Informationen anbieten. In diesem Fall gibt es ebenfalls 0 Punkte. Ein qualitativ engagierter Anbieter bietet bei allen Produkten Transparenz und weist bei allen Carnitin-Produkten die Herkunft dieses Rohstoffs aus.


    Transparente Rezepturen

    Die Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln sind gesetzlich verpflichtet, die Rezeptur (also die Inhaltsstoffe und deren Menge pro Tagesverzehrempfehlung) auf dem Produkt anzugeben. Wer seine Rezepturen nicht vollständig auf seiner Website bzw. in seinem Webshop veröffentlicht, der hat ggf. etwas zu verbergen. Manche Anbieter argumentieren, dass die Rezeptur geheim sei und deshalb nicht veröffentlicht werden darf. Das ist grober Unfug! Spätestens bei dem Erwerb kann sich jeder ein Bild machen von der Rezeptur, die zwingend auf dem Produkt veröffentlicht werden muss. Warum also sollte der Anbieter die Rezeptur nicht auf seiner Website veröffentlichen? Jeder seriöse Anbieter wird auf seiner Website klar kommunizieren, welche Inhaltsstoffe sein Produkt in welcher Menge enthält. Dafür gibt es 5 Punkte.


    Darreichung

    Die häufigsten Darreichungsformen von Nahrungsergänzungsmitteln mit Aminosäuren sind Kapseln, Pulver oder Presslinge. Bei Produkten, die in Kapselform angeboten werden, gibt es hinsichtlich der Kapselhülle enorme Qualitätsunterschiede. Häufig sind Gelatine und Farbstoffe enthalten. Kapselhüllen, die frei sind von Gelatine werden in der Regel als “VegiCaps” gekennzeichnet. Aber Vorsicht! VegiCaps sind nicht automatisch auch frei von Farbstoffen. Einige Anbieter haben sowohl Produkte im Sortiment, deren Kapselhülle vegetarisch ist als auch welche, die Gelatine enthalten. Diese Anbieter werben dann häufig damit, dass sie Produkte mit gelatinefreien Kapselhüllen vertreiben. Das heißt aber nicht, dass zwingend ALLE Produkte frei sind von gelatinehaltigen Kapselhüllen. Wir bewerten in diesen Fällen die gesamte Produktgruppe als Verwender gelatinehaltiger Kapselhüllen. Nicht ausschließlich das abgebildete Produkt. Eine besondere Ausnahme bildet die Verwendung von gelatinehaltigen Kapselhüllen als nahrungsergänzende Maßnahme. Da Gelatine eine positive Wirkung für die Gelenke zugesprochen wird, verwenden einige Anbieter von Gelenkprodukten ganz gezielt Kapselhüllen, in denen Gelatine enthalten ist. Neben den vegetarischen Kapselhüllen bewerten wir in dieser Kategorie auch die Verwendung von Farbstoffen. Farbstoffe haben in einem Nahrungsergänzungsmittel generell nichts zu suchen. Unabhängig von der Darreichungsform. In Presslingen und Pulver ist in der Regel keine Gelatine enthalten. Es gibt aber Produkte in dieser Darreichungsform, in denen Aromen enthalten sind. Auch Aromen bewerten wir prinzipiell negativ. Anbieter, die auf Gelatine, Farbstoffe und Aromen verzichten, erhalten 5 Punkte. Es müssen also zwingend alle drei Kriterien erfüllt sein um die Punktzahl zu erreichen. Wenn nicht alle 3 Kriterien erfüllt sind, so gibt es keine Punkte.

  • Herstellerqualität

    Made in Germany

    Made in Germany hat hinsichtlich der Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln immer noch einen der höchsten internationalen Stellenwerte. Deutsche Produktionen sind nach wie vor besonders stark kontrolliert von behördlichen Stellen. Und das ist in diesem Sektor ein ganz klarer Standortvorteil. Schließlich geht es um Produkte, die dem Körper zugeführt werden. Sollten wir auf der Webseite des Anbieters keinen Hinweis finden, dass die Proukte ausschließlich in Deutschland hergestellt werden, dann gehen wir davon aus, dass im Ausland produziert wird. Es gibt dann keine Punkte. Sollten wir den Hinweis übersehen haben, so bitten wir um eine Nachricht. Dann werden wir unsere Bewertung entsprechend anpassen. Made in Germany gibt bei uns 3 Punkte.


    Herstellungsstandards

    Es gibt bei der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln einige standardisierte Verfahren zur Qualitätssicherung. Dies sind z. B.:

    HACCP (Hazard Analysis of the Critical Control Point)
    IFS (International Food Standard)
    ISO 9001 (International Organization for Standardization)
    GMP (Good Manufacturing Practice)

    Ein wesentlicher Faktor zur Herstellung ist ja bereits schon mit Angabe “Made in Germany” bewertet worden. Wenn ein Anbieter zumindest einen der Qualitätsstandards laut Eigendarstellung einhält, so reicht dies aus, um das Kriterium zu erfüllen. Er erhält dann 3 Punkte.


    Anbieter aus der EU

    Von welchem Land aus ein Hersteller seine Aminosäuren vertreibt und mit welcher Gesellschaftsform, das spielt heutzutage keine große Rolle mehr. Seit der EU gibt es eine Niederlassungsfreiheit für jedes Unternehmen der Gemeinschaft. Jeder kann also in jedem EU Land eine Firma gründen. Und das wird ausgenutzt. In vielen Fällen aus steuerlichen Gründen. Ob nun also die Produkte von einer deutschen GmbH oder einer französischen S.A.R.L. vertrieben werden, das spielt keine große Rolle für die Seriosität des Herstellers. Anders sieht es bei einer Ltd. aus. Meist mit Sitz in Großbritannien. Hier werden verhältnismäßig häufig Firmen gegründet, um Informationen zu verschleiern. Denn bei einer englischen Ltd. ist es für Behörden und Wettbewerbsbeobachter sehr viel komplizierter, diese Firmen für Vergehen zu belangen. Nicht jede Limited ist unseriös, aber auffällig viele schwarze Schafe der Branche haben als Gesellschaftsform eine britische Limited gewählt. Aus diesem Grund ist die Gesellschaftsform heutzutage bei seriösen Anbietern längst nicht mehr so beliebt wie noch vor einigen Jahren. Für einen EU-Anbieter gibt es 3 Punkte.


    Dauer der Marktaktivität

    Es lässt sich schwer feststellen, seit wie vielen Jahren ein Anbieter auf dem Markt aktiv ist. Prinzipiell gilt natürlich: Je länger desto besser. Denn dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass sich ein Produkt auf dem Markt etabliert hat und der Anbieter seine Geschäfte seriös betreibt. Um festzustellen, ab wann ein Anbieter de facto auf dem deutschsprachigen Markt aktiv ist, haben wir untersucht, wann die Firma erstmals im Internet erwähnt wurde. Wer länger als 5 Jahre am Markt ist, erhält 5 Punkte.

  • E-Shop Qualität

    Zahlung per Rechnung

    Für den Endkunden ist eines der wichtigsten Kriterien die Möglichkeit per Rechnung zu zahlen. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Bei der Bezahlung auf Rechnung erhält der Kunde zuerst die Ware. Erst danach muss er die Rechnung per Banküberweisung begleichen. Der Kunde kann sich also ein genaues Bild von dem Produkt machen. In der Regel gilt, dass Anbieter, die auf Rechnung liefern, nichts zu verbergen haben. Hier hält das Produkt, was im Webshop versprochen wurde. Das ist nicht immer so. Bei einem Anbieter z. B. werden die Kapseln gar nicht in einer der typischen Kapseldosen versendet, sondern schlichtweg in einem einfachen Plastiktütchen. Diese “Besonderheit” hat der Anbieter auf seiner Website natürlich verschwiegen. Die Überraschung beim Öffnen des Paketes war groß. Dieser Anbieter offeriert selbstverständlich nicht die Zahlung per Rechnung. Denn der Anteil an Kunden, die die Rechnung nicht begleichen würden, wäre wahrscheinlich sehr groß. Man muss bei diesem Thema nochmals betonen, dass wir die Bewertung mit Blick aus Deutschland durchführen. Viele Unternehmen mit Sitz oder Niederlassung in Deutschland versenden an deutsche Endkunden per Rechnung, nicht aber an Kunden aus Österreich und der Schweiz. Das liegt in der Regel daran, dass die Unternehmen keine eigene Bankverbindung in diesen Ländern haben. Und eine Überweisung aus dem Ausland auf ein deutsches Konto ist deutlich komplizierter als eine innerdeutsche Überweisung. Bei Auslandsüberweisung muss man an Stelle der Bankleitzahl einen besonderen Buchstabencode (Swift/BIC) angeben und anstelle der Kontonummer eine so genannte IBAN. Eine deutsche IBAN besteht z. B. aus 22 Stellen. Sowohl mit Buchstaben als auch mit Zahlen. Da kommt es natürlich häufiger zu Zahlendrehern und bei Fehlüberweisungen ist die Recherche sehr mühsam und zeitaufwendig. Häufig gibt es dann Diskussionen mit dem Kunden. Der ist der Überzeugung, fristgerecht gezahlt zu haben - allerdings ist der Überweisungsbetrag nie auf dem Konto des Anbieters eingegangen. Dies kommt also bei Auslandsüberweisungen häufiger vor. Deswegen bevorzugen viele Anbieter hier die Zahlung per Kreditkarte. Dies ist unseres Erachtens nachzuvollziehen. Für die Lieferung auf Rechnung gibt es von uns 5 Punkte.


    Mehrsprachigkeit

    Wird ein Webshop in verschiedenen Landessprachen angeboten, so ist dies ein Zeichen dafür, dass der Anbieter europaweit oder sogar weltweit etabliert ist. Das ist ein gutes Zeichen. Bei Anbietern, die nur im deutschsprachigen Raum vertreiben, handelt es sich oftmals um Firmen, die noch nicht lange am Markt aktiv sind und deren Produkte sich noch nicht bewährt haben. Einige verschwinden dann sehr schnell wieder vom Markt, weil sie z. B. bei behördlichen Prüfungen durchfallen. Von Interesse ist bei dieser Bewertung, in wie vielen verschiedenen Sprachen der Shopinhalt angeboten wird. Österreich, die Schweiz und Deutschland werden als eine einzige Sprache gewertet. Ebenfalls Großbritannien, USA, Australien usw.
    Wir vergeben für 2 Landessprachen 2 Punkte, für 3 Landessprachen 4 Punkte, für 4 Landessprachen 6 Punkte und für mehr als 4 Landessprachen 8 Punkte.


    Lieferzeit

    Wir haben gemessen, wie viele Werktage zwischen Bestellung und Lieferung liegen. Wobei wir als Bestelldatum den Zahlungseingang beim Anbieter gewertet haben. Bis auf wenige Ausnahmen sind wir positiv überrascht von dem Ergebnis. In der Regel erfolgt die Lieferung sehr zügig. Wer innerhalb von 3 Werktagen liefert, erhält 10 Punkte, wer innerhalb von 7 Werktagen liefert, erhält 5 Punkte.


    Retourenabwicklung

    Wir haben auch gemessen, wie viele Tage vergehen, bis uns die im Zuge des Widerrufs zurückgeschickte Ware auf unserem Konto erstattet wurde. Hier kam es zu teilweise enormen Schwankungen. Bei einigen Anbietern gestaltete sich die Retourenabwicklung als überaus kompliziert. Einige wenige haben sogar überhaupt nicht erstattet. Wir vergeben 10 Punkte für Anbieter, die innerhalb von 10 Tagen erstattet haben. Wobei wir mit dem Zählen beginnen, sobald die retournierte Ware beim Anbieter eingetroffen ist. 5 Punkte gibt es bei bis zu 30 Werktagen.


    Portokostenrückerstattung

    Ab dem 13.06.2014 trat europaweit ein neues Verbraucherrecht in Kraft. Das neue Gesetz stärkt prinzipiell die Rechte des Endverbrauchers - so entfallen beispielsweise die Formvorschriften beim Widerruf. Bei der Erstattung der Portokosten einer Rücksendung ist dies allerdings nicht der Fall. Hier gilt mit der Einführung des neuen Gesetzes, dass der Verbraucher grundsätzlich die Kosten der Retoure trägt, wenn er vorab darüber informiert wird. Die Betreiber der Onlineshops können sich allerdings freiwillig bereit erklären, dass sie im Fall des Widerrufs die Rücksendekosten statt des Verbrauchers übernehmen. Dazu waren sie bis zum 13.06.2014 verpflichtet. Weil wir der Meinung sind, dass der Händler, der an die Qualität seiner Produkte glaubt und deshalb von einer niedrigen Retourenquote ausgeht und um die Vergleichbarkeit mit unseren Vergleichen aus den vergangenen Jahren zu gewährleisten, vergeben wir 10 Punkte an die Shops, die ihren Kunden die Portokosten erstatten.


    0800-Hotline

    Eine 0800-Hotline ist für den anrufenden Kunden kostenlos. Das ist natürlich ein guter Service für den Verbraucher. In der Regel kann man auch festhalten, dass dies nur Anbieter gewähren, die nicht allzu viele Beschwerden fürchten müssen. Gibt es viele Kunden, die sich über die Produkte, deren Wirkung oder den Lieferstand beschweren, dann kann dies für den Anbieter einer 0800-Telefonhotline ein teurer Spaß werden. Denn in den meisten Fällen werden diese Beschwerden telefonisch getätigt. Wer eine 0800-Hotline anbietet, der erhält von uns 6 Punkte.


    Datenschutz

    Datenschutz ist heutzutage eine wichtige Kategorie. Verbraucher geben bei einer Internet-Bestellung viele private Daten preis und können nicht beeinflussen, wie mit diesen Daten umgegangen wird. In manchen Fällen werden Kundendaten an Fremdfirmen verkauft. Die betroffenen Kunden werden dann mit Werbemails und -anrufen überschüttet. Wir haben bei jeder einzelnen Testbestellung eine eigene E-Mailadresse angegeben, die sonst niemals verwendet wird. Seitdem erfassen wir, ob an diese Adresse Werbeemails gesendet werden. Ganz ausdrücklich haben wir bei jeder Bestellung darauf hingewiesen, dass wir keinen Newsletter wünschen. Einige Anbieter setzen sich über diesen Wunsch hinweg und nehmen die Adressen trotzdem in ihren Verteiler auf. Für diese Anbieter gibt es keine Punkte. Ebenso nicht für Anbieter, die entgegen der gesetzlichen Bestimmung die Option “Newsletter” vorab mit einem Häkchen versehen. Wenn man diesen Haken nicht aktiv deaktiviert, dann landet man auf dem Newsletter-Verteiler. Heutzutage ein unseriöses Geschäftsgebaren. Alle Anbieter, die hier nicht negativ auffallen, erhalten 6 Punkte.


    Suchfunktion

    Gibt es im Shop bzw. auf der Webseite eine Suchfunktion, so ist dies kundenfreundlich und wird von uns mit 1 Punkt honoriert.


    Ohne Kundenkonto

    Bei einigen Anbietern kann man nur bestellen, wenn man ein Kundenkonto anlegt mit Benutzernamen und Password. Das halten wir für unnötig. Anbieter bei denen man auch ohne Kundenkonto bestellen kann erhalten 1 Punkt.

  • Preis

    Preis pro Tagesration

    In der Regel werden bei der Abnahme mehrerer Aminosäuren teilweise deutliche Mengenrabatte gewährt. Insofern ist es für uns schwer, den richtigen Preis für die Berechnung zugrunde zu legen. Wir haben uns für den Preis entschieden, der unseres Erachtens am häufigsten vom Anbieter berechnet wird. Es ist also nach unserer Erfahrung eher unwahrscheinlich, dass ein Kunde gleich Produkte in einer Menge kauft, die ein Jahr oder länger hält. Realistischer ist ein Vorratskauf für einen bis 4 Monate. Wir haben dann errechnet, wie viele Tage das Produkt bei Einhaltung der vom Anbieter empfohlenen täglichen Verzehrmenge ausreicht. Somit können wir den Preis pro Tagesration ermitteln. Die Portokosten haben wir in diese Kalkulation ebenfalls mit einberechnet.

    Wir gewichten dieses Kriterium nicht so hoch wie vielleicht von einigen Besuchern erwartet, da die Preise generell nur bedingt vergleichbar sind. Denn der Wert der Zutaten einer Tagesration kann von Produkt zu Produkt erheblich schwanken. Wer z. B. Carnitin der Marke CARNIPURE verwendet, zahlt in der Regel ein Vielfaches mehr für den Rohstoff als ein Anbieter, der Chinaware verwendet.

    Liegt der Preis pro Tagesration unter 0,60 €, so gibt es 16 Punkte, liegt er unter 1,20 € gibt es 8 Punkte, liegt er unter 1,80 € gibt es 4 Punkte und unter 2,40 € noch 2 Punkte.

zum Anfang